Was ist Chiropraktik?

(aus dem Griechischen: "cheir" = Hand, "praxis" = Tätigkeit)

Chiropraktik ist eine seit 5000 Jahren bekannte, manuelle ("mit der Hand") Behandlungsmethode, die bei vielen Gesundheitsproblemen, seien sie akut oder chronisch, eingesetzt werden kann.

"Die Wirbelsäule im Mittelpunkt der manuellen Behandlung"

Im Zentrum der Chiropraktik steht das Lokalisieren und die Lösung, bzw. Behandlung von Funktionsstörungen, vornehmlich der Wirbelsäule, speziell der Wirbelgelenke, die die Grundlage der Flexibilität und Beweglichkeit der Wirbelsäule darstellen. Funktionsstörungen in diesem Bereich haben Auswirkungen auf das Nervensystem und den Gesamtorganismus, da die den Körper versorgenden Nervenstränge im Rückenmark verlaufen und dieses vom Wirbelkanal umschlossen ist, bzw. im Wirbelkanal verläuft.

Die Chiropraktik ersetzt nicht die traditionelle Veterinärmedizin, bietet hingegen eine wirkungsvolle Ergänzung zur klassischen Schulmedizin bei vielen akuten und chronischen Problemen und Krankheiten des Tieres, insbesondere des Bewegungs- und Halteapparates.

Die Einsatzmöglichkeiten bei Kleintieren sind vielfältig, unter anderem:

  • Akute und chronische Probleme des Bewegungsapparates, die sich z. Bsp. zeigen durch Passgang, veränderte Sitzposition, Muskelverspannungen, Berührungsempfindlichkeit, Lahmheiten, "bunny-hopping" ...


  • Kopf-Schiefhaltung


  • Erhaltung der Beweglichkeit, Gesundheit und Lebensqualität bei dem alternden vierbeinigen Familienmitglied


  • Die Chiropraktik wird eingesetzt bei der Vorbeugung, der begleitenden Therapie und der Nachsorge, bzw. der Rehabilitation von Patienten.
  • Die Behandlung

    Ziel der manuellen Untersuchung des Patienten ist es, Bewegungseinschränkungen von Gelenken, speziell Wirbelgelenken zu lokalisieren. Bei der Behandlung wird die funktionelle Fehlstellung der (Wirbel-) Gelenke korrigiert, um die physiologische Beweglichkeit des betroffenen Gelenkes wiederherzustellen. Durch die gezielte Manipulation des jeweiligen Gelenkes wird dasselbe minimal über seine aktive und passive Bewegungsmöglichkeit hinaus forciert, ohne dabei anatomische Grenzen zu überschreiten.

    Je nach Ursache und Dauer der zu Grunde liegenden Funktionsstörung sind ein oder mehrere chiropraktische Behandlungen notwendig.

    Wir bieten Ihnen in unserer Praxis die chiropraktische Behandlung sowohl für Hunde, Katzen und Heimtiere als auch für Pferde an.






    Fragen & Antworten

    Die offenen Sprechstunden sind in den Zeiten:
    Mo, Di, Do und Fr
    von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    Di und Do
    von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

    Die Abholung von Medikamenten und Futtermitteln ist während der regulären Öffnungszeiten möglich:
    Mo, Di, Do und Fr
    von 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    Mi
    von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Sa
    von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

    Termine außerhalb der offenen Sprechstunden sowie Termine der Pferdepraxis können Sie gerne telefonisch und vor Ort innerhalb unserer Öffnungszeiten vereinbaren.
    Die regulären Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

    Kleintierbehandlungen können Sie vor Ort bar oder mit EC-Karte bezahlen.
    Pferdebehandlungen werden per Rechnung abgerechnet.

    Wir behandeln Hunde, Katzen, Nagetiere, Wildfundtiere, Pferde und Esel.

    Unter der normalen Rufnummer 02234/8610 sind wir rund um die Uhr für unsere Kunden erreichbar.

    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

    Datenschutzerklärung